Ford Tourneo Custom (2017)

So. also am 5.4.2018 war es  so weit wir haben mal eine Probefahrt mit dem Ford gemacht. In meinem letzten Post habe ich mich ja etwas mit meinen Beweggründen und Anforderungen befasst.

Die Fakten vorweg. Es war ein Ford Tourneo Custom 8 Sitzer in der Titanium Ausstattung mit der 125kW(170PS) Maschine. Manuelles 6 Gang Getriebe. Es war noch das pre-face-lift Modell aber grundsätzliches hat sich ja nicht geändert.

Der erste Eindruck war schon mal super. Der Ford steht schick da. Er steht satt auf dem Boden, durch seine keilförmige Seitenlinie sieht er dynamisch aus. Seine Länge (4.97m) fällt einem kaum auf. In der Titanium Ausstattung hat er direkt zwei Schiebetüren und kleine Ausstellfenster in den Fenstern der Schiebetüren. Continue reading “Ford Tourneo Custom (2017)”

Lass uns Bus fahren

War ja ne Weile ziemlich wenig los hier. Ich gebe zu ich hatte in letzter Zeit nicht wirklich Lust hier was zum Besten zu geben aber das ändere ich jetzt mal mit diesem Post.

Seit Mitte letzten Jahres lebe ich mit meiner Lebensgefährtin in einer Patchworkfamilie mit zeitweise 4 Kindern. Ich habe ja schon seit längerem immer 7 Sitzer PKW gefahren. Zuerst war das der Opel Sintra 2.2 GLS, dann noch ein Opel Sintra 3.0CD . Als der ausgefallen ist habe ich mich etwas verkleinert und mir einen Mazda 5 gekauft. Das ist auch irgendwie ein 7 Sitzer. Allen gemeinsam ist, dass sobald man tatsächlich die hinteren Sitze verwendet der nutzbare Kofferaum quasi weg ist. In 2015 sind wir mit 4 Kindern, 2 Faltbooten und Somerurlaubsgepäck im Mazda nach Kroatien gefahren. Dazu kam eine Dachbox oben drauf und ein Gepäckständer auf die Anhängerkupplung für die Boote. In 2016 dann nach UK zum Reiterurlaub. Wieder mit Dachbox. Irgendwie geht das auch aber jetzt wo sich der nächste Kroatienurlaub ankündigt ist die Diskussion über ein der Familiengröße angemessenes Auto neu ausgebrochen und ich will mal ein paar meiner Gedanken und Fundstücke hier niederlegen.

Continue reading “Lass uns Bus fahren”

I’ve got my new shoes on

Hallo ihr da draussen,

Heute nochmal über Klamotten auch wenn ich ja gesagt habe ich werde jetzt kein Modeblogger. Wie letzt gebloggt habe ich meinen Schuhstil überarbeitet und mir Sneaker gekauft. Also so mit weißen Sohlen und Retro look. Die tragen sich toll und ich tu das jetzt auch täglich aber so ganz immer passt das auch nicht. Jeans und Hemd mit Sneakern sieht eben anders aus als Jeans mit Hemd und Schuhen, also “guten” Schuhen.

Ich kaufe ja wirklich fast alles online, bisher nur mit Ausnahme von Lebensmitteln und Kleidern (inklusive Schuhen). Wie gut dass man mich dann mal motivierend angeschubst hat. Probiere es doch mal aus. Machen doch alle. Dazu muss ich sagen dass ich Klamotten quasi blind nach Größe kaufen kann. Ausser Schuhe. Mein Füße sind lang und schmal und ich habe lange Zehen. Aber egal – es musste versucht werden. Nach längeren Style-Diskussionen fiel dann die Entscheidung auf einen schönen Bugatti Business-Schuh bei Gebrüder Götz. Gesagt getan bestellt und so weiter. Ein paar Tage später habe ich sie bei meinem Lieblings-Nachbarn abgeholt und gleich aufgemacht. Der Karton sah ziemlich mitgenommen aus. Also wenn da jetzt etwas zerbrechliches drin gewesen wäre hätte ich mir sorgen gemacht. Aber Schuhe sind ja dann doch eher etwas stabiler. Dann kam das “unboxing”:

WP_20140712_09_15_15_Pro WP_20140712_09_17_17_ProWP_20140712_09_18_44_Pro

Super. Sogar ein Schuhbeutel dabei für wenn ich mal wieder unterwegs bin.

Reingeschlüpft, passt und sitz. Bin beeindruckt. Und zufrieden. Und ich wiederhole das ganz bestimmt mal. Aber im Moment habe ich erstmal genügend neue Schuhe.

Ach ja. So sehen sie dann an meinen Füssen aus:

WP_20140715_08_46_35_Pro
Die Schuhe habe ich dann diese Woche gleich mit nach USA genommen und dort mit Jeans und Hemd sowie mit Anzug kombiniert. Die “outfit pictures” liefere ich dann baldmöglichst nach. Direkt mit meinen neuen Hemden und T-Shirts.

In dem Sinne schöne Grüße aus USA. Für mich geht es jetzt schon wieder nach Hause. Die 10 Tage sind viel zu schnell vorbei gewesen.
Klaus

PS: im Sinne von “full disclosure”: Die Schuhe wurden mir von Gebrüder Götz kostenfrei zur Verfügung gestellt.